Job ohne Ausbildung: Ist das heutzutage möglich?

Bildung ist oftmals ein wichtiges Kriterium für den Erfolg auf dem hiesigen Arbeitsmarkt. Trotzdem waren im Jahr 2007 1,5 Millionen aller jungen Erwachsenen zwischen 25 und 34 Jahren ohne einen Berufsabschluss. Auch wenn ein abgeschlossenes Hochschulstudium nicht zwingend ein Garant für einen festen und gut bezahlten Arbeitsplatz ist, werden Menschen ohne Ausbildung von den potenziellen Arbeitgebern generell oft als “bildungsarm” und weniger zielbewusst und lernfähig eingestuft.

Insbesondere bei Menschen, die nur über einen Hauptschulabschluss oder über keinen Schulabschluss verfügen, ist die Rate der Erwachsenen ohne Ausbildung stark erhöht. Es ist für diese jungen Menschen sehr schwierig, vom Arbeitsmarkt akzeptiert zu werden – die Chancen, einen Job ohne Ausbildung zu finden, ist im Vergleich zu den Möglichkeiten die eine ausgebildete Person hat, eher gering.

Nichtsdestotrotz gibt es auch kleinere Nischen für unausgebildete Kräfte, z. B. in der Landwirschaft, in der Raumpflege, in Warenlagern oder bei der Gebäudereinigung. Meist handelt es sich bei diesen Stellen um sehr niedrig entlohnte Arbeitsplätze, oftmals auch um 400 Euro Jobs oder Gelegenheitsjobs. Viele Menschen ohne Berufsausbildung sind auch langfristig auf finanzielle Unterstützung durch Behörden angewiesen.

Sep01

Schreibe einen Kommentar